SV Merseburg-Meuschau e.V.

1.Männer : Spielbericht Testspiele, Freundschaftsspiel (2018/2019)

FC Halle-Neustadt II   SV Meuschau
FC Halle-Neustadt II 1 : 7 SV Meuschau
(0 : 4)
1.Männer   ::   Testspiele   ::   Freundschaftsspiel   ::   02.02.2019 (12:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Jeremy Zedler, 2x Rami Najar, Tom Kießhauer, Jens Ehrich, Peter Nunez

Assists

2x Jens Ehrich, 2x Peter Nunez, Marcel Schollmeier, Jeremy Zedler, Tom Kießhauer

Zuschauer

25

Torfolge

0:1 (8.min) - Jeremy Zedler (Jens Ehrich)
0:2 (10.min) - Jens Ehrich (Jeremy Zedler)
0:3 (16.min) - Jeremy Zedler (Tom Kießhauer)
0:4 (18.min) - Tom Kießhauer per Freistoss (Jens Ehrich)
0:5 (63.min) - Peter Nunez (Marcel Schollmeier)
1:5 (74.min) - FC Halle-Neustadt II
1:6 (76.min) - Rami Najar (Peter Nunez)
1:7 (87.min) - Rami Najar (Peter Nunez)

Mannschaft ist schon in erstaunlicher Frühform!

Am Samstag fuhren wir zum Stadtligisten aus Halle und trafen auf dem schönen Kunstrasen auf die 2. Vertretung des FC Halle Neustadt!

Nach dem guten Testspiel gegen die Reserve des SV Merseburg 99, sollte das Zusammenspiel zwischen den Mannschaftsteilen weiter optimiert werden.

Von der 1. Minute an wurde der Gastgeber förmlich überrollt! Herrliche Ballstafetten und Spielzüge wurden gezeigt und sehr viel Laufaufwand auch ohne Ball betrieben. Aus einer sehr sicheren Abwehr kombinierten wir uns immer wieder vor das gegnerische Tor und konnten somit 4 herrliche Tore erzielen. Das wir noch viele Möglichkeiten ausließen ist ärgerlich, hier muss die Truppe lernen, den besser postierten Spieler anzuspielen. Da wir hinten so gut wie nichts zu ließen, ging es mit einer 4:0 Pausenführung in die Halbzeit. Hier wurden ein paar Sachen angesprochen und gewechselt.

Leider verwaltete die Mannschaft in der 2. Halbzeit die Führung und spielte nicht mehr so zielstrebig. In der Vorbereitung sollte man sich nicht schonen und ausruhen, da muss man Gas geben. Immer wenn die Mannschaft anzog, wurde es gefährlich. Das erzielte 5:0 durch Peter war der schönste Treffer des Tages, Doppelpass zwischen Scholle und Jerre und Scholle vor dem Tormann quer auf Peter, der dann keine Mühe hatte, so muss das aussehen. Leider waren wir nun auch hinten nicht mehr so kompakt, da wir die Rückwärtsbewegung teilweise komplett einstellten. So konnte der Gastgeber den Ehrentreffer erzielen. Nun ging nochmal ein kleiner Ruck durch die Truppe und wir erzielten noch 2 weitere Treffer! Am Ende gewannen wir die Partie mit 7:1 und das auch in der Höhe hochverdient, fast zu niedrig muss man sagen.

Alle Spieler bemühten sich, aber da geht noch mehr! Vorallem unser "Dachs" Jerre überzeugte und ist aus dieser Mannschaft nicht mehr wegzudenken.

Schade dass die Mannschaft nach einer bärenstarken 1. Hälfte, eine eher schwache 2. bot. Sicherlich führte man, aber Vorbereitung ist Vorbereitung, da ruht man sich nicht aus!

Wenn die Mannschaft jetzt lernt, dass Tempo 90 Minuten hoch zu halten, ihre vielen Möglichkeiten uneigennützig ausspielt, dann macht es Spaß zu zuschauen, aber nur dann.

Das sollte nun am 09.02.2019 beim Test gegen Rot Weiß Weißenfels II verbessert werden, denn wir wollen dann in den anstehenden Punktspielen in Großgräfendorf und in Raßnitz punkten, dies ist möglich, wenn man so auftritt über 90 Minuten, wie in den 45 Minuten gegen Halle Neustadt II, aber nur dann!


Quelle: Steffen Schülert

Fotos vom Spiel




Lauftext