SV Merseburg-Meuschau e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga St.1, 12.ST

SV Meuschau   SG Spergau II
SV Meuschau 6 : 1 SG Spergau II
(5 : 0)
1.Männer   ::   Kreisliga St.1   ::   12.ST   ::   23.11.2019 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Andreas Roloff, 2x Tom Ringmann, Markus Goltz, Christian Gruhn

Assists

Fridtjof Seiffert, Tom Ringmann, Andreas Roloff, Sören Matern, Firat Akinci, Jeremy Zedler

Gelbe Karten

Sören Matern

Zuschauer

33

Torfolge

1:0 (1.min) - Andreas Roloff (Firat Akinci)
2:0 (3.min) - Tom Ringmann (Fridtjof Seiffert)
3:0 (20.min) - Christian Gruhn (Tom Ringmann)
4:0 (25.min) - Tom Ringmann (Sören Matern)
5:0 (35.min) - Markus Goltz per Elfmeter (Andreas Roloff)
5:1 (66.min) - SG Spergau II
6:1 (67.min) - Andreas Roloff (Jeremy Zedler)

Mit überragender 1. Halbzeit zum hochverdienten Sieg

Am Samstag traten wir zu unserem Heimspiel gegen die Reserve aus Spergau an. Die letzten Wochen waren nicht einfach, Spielabsagen aufgrund Wetter, wenig Training aufgrund der Platzverhältnisse, aber wir hatten Lust auf Fußball und wussten das die junge Spergauer Mannschaft großes Potential besitzt. Aber wir hatten sie gegen Beuna beobachtet und sahen so einiges, wo man ihnen richtig weh tun kann.

Von der 1. Minute an setzte meine Mannschaft genau das um, was wir besprochen hatten und nahm somit die Gäste komplett auseinander. Ein Tor schöner als das Andere und unsere Taktik ging zu 100% auf. Alle Mannschaftsteile agierten zusammen und so stand es bereits nach 30 Minuten 5:0 und es war wunderschön anzusehen. Danach kontrollierten wir weiter Ball und Gegner und die Gäste hatten echt Glück, denn Chancen zu weiteren Treffern vergaben wir leider, sonst wäre hier auch ein zweistelliges Ergebnis drin gewesen. Die Gäste waren froh als der Halbzeitpfiff der guten Schiedsrichterin R. Keck ertönte, glaube sie mussten sich erst mal sortieren und sammeln.

In der Halbzeit gab es nichts zu bemängeln, zeigten wir unsere stärkste Saisonleistung. Wir wollten den Gegner weiter kontrollieren, Kräfte sparen und da der 2:6 Auswärtssieg der Braunsbedraer Reserve einging, das Ergebnis verwalten, um den Platz an der Sonne zu erobern.

Spergau nun etwas anders eingestellt, spielte die 2. Halbzeit nun fröhlich mit. So entwickelte sich ein gut klassiges Spiel, wo meine Mannschaft aber weiter alles im Griff hatte, sich aber dennoch einige Konzentrationsschwächen einschlichen, aber normal bei dem Spielstand. Als Spergau den Ehrentreffer erzielte, der uns die Spitzenposition wieder kostete, schalteten wir noch einen Gang höher und erzielten im Gegenzug durch den agilen Andy das 6:1! Weitere Möglichkeiten ließen wir leider liegen, hatte der Platz nun auch was dagegen.

Am Ende fertigten wir die Spergauer Reserve förmlich ab, da wir genau ihre Schwachpunkte konsequent bespielten, als Team auftraten, unsere „Jungdachse“ hervorragend von den gestandenen Spielern geführt wurden, und sie das Vertrauen auch zu 100% zurückzahlten. Diese Mischung ist geil und zeigt das enorme Potential was in dem Verein steckt, wenn alle das gleiche Ziel verfolgen.

Alle Spieler zeigten eine sehr starke Vorstellung, die mit Platz 1 belohnt wurde. Nun stehen noch 3 Spiele aus, alle auswärts und alle verdammt schwer! Warten nun unsere Freunde aus Großgräfendorf, die an einem guten Tag jeden schlagen können und dann noch gute Ziegelrodaer (Platz 4) und die Reserve aus Braunsbedra die mit uns im Gleichschritt marschieren, die Spannung steigt!

Ziel ist es bis zur Winterpause am 14.12.2019 noch so viele Punkte wie möglich zu sammeln, um auch in der 2. Halbserie bereit zu sein, lange oben mitzuspielen!

Auf geht’s geile Meute…“und nun alle zurück!“ (Spruch des Spiels)


Quelle: Steffen Schülert


Lauftext