SV Merseburg-Meuschau e.V.

A-Junioren : Spielbericht Landesliga St. 5, 8.ST

SG Zeitz-Tröglitz   SV Meuschau
SG Zeitz-Tröglitz 0 : 2 SV Meuschau
(0 : 0)
A-Junioren   ::   Landesliga St. 5   ::   8.ST   ::   03.11.2019 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Christian Gruhn, Kevin Strutz

Assists

Elias Markgraf, Ben Richter

Zuschauer

25

Torfolge

1:0 (63.min) - Christian Gruhn (Elias Markgraf)
2:0 (83.min) - Kevin Strutz (Ben Richter)

Hartes Stück Arbeit!

Ein hartes Stück Arbeit erwartete die Meuschauer Jungs am heutigen Sonntag beim Auswärtsspiel in Tröglitz. Der in dieser Saison bislang noch sieglose Gastgeber, konnte an diesem Tag aus dem Vollen schöpfen und erstmals sogar auf Spieler der Landesklassetruppe vom 1. FC Zeitz zurückgreifen. Auch bei den Meuschauern entspannten sich etwas die Personalsorgen der Vorwoche. Sandro Doms, Christian Gruhn und Justin Pilz stießen zurück. Lediglich Jeremy Zedler, Jonas Obudzinski, Tom Griese und Marvin Eichhorn standen nicht zur Verfügung.

Die Gäste auf dem grenzwertig hohen und tiefen Geläuf zunächst um Spieldominanz bemüht. Nach 7 Minuten setzt sich Kevin Strutz an der Grundlinie durch und bedient Ben Richter im Zentrum, welcher den Ball anstatt in das Tor allerdings über die Latte befördert. In der Folge Meuschau mit mehr Ballbesitz und durchaus auch mit Drang nach vorn. Jedoch lief man sich zumeist fest und verlor die Bälle bevor man zum Abschluss kam. Elias Markgraf mit zwei Versuchen aus der Distanz. Das Heimteam konterte nach Ballgewinn konsequent über ihre schnellen Offensivspieler. Die Verteidigung um Kapitän Sören Matern, Tom Ringmann, Alex Heldt und Leon Hoffmann waren hier stets und ständig gefordert. Auch Schlussmann Valentin Rolle musste heute hellwach sein und bereits in Hälfte eins einige Male eingreifen. Bei einem Chancenverhältnis von 5:3 für Zeitz konnte man sich glücklich schätzen mit einem 0:0 in die Pause zu gehen.

Hier mussten u. a. grundlegende Themen wie Laufbereitschaft ohne Ball und Verbesserungen in Sachen offensiver Flexibilität und Anspielbereitschaft angesprochen werden.

Die zweite Hälfte ähnlich im Verlauf wie die Erste. Meuschau zunächst mit Ball und der ersten Chance durch Justin Pilz. Jedoch lief man sich in der Folge ein ums andere mal im kompakten Defensivverbund von Zeitz fest. Auf der Gegenseite gleich drei gute Chancen für das Heimteam. Hier hält uns Valli im Spiel. In der 63. Minute ein Einwurf auf Eli, welcher aufdrehen kann und am 16er Christian mit einem straffen Pass bedient. Christian nimmt den Ball direkt und haut die Kugel ins linke obere Eck. Die Führung zu diesem Moment schmeichelhaft. Meuschau nun kurzzeitig mit etwas Platz im Zentrum und Chancen das Spiel zu entscheiden. Leider vergebens. Zeitz steckte nicht auf und weiterhin mit Luca Säuberlich am kontern. In der 82. Minute eine Schrecksekunde, als beide Meuschauer Innenverteidiger über den Ball hauen und der Zeitzer Stürmer frei durch ist. Valli behält aber in dieser Situation die Oberhand und krönt mit dieser Parade seine tadellose Leistung. Auf der anderen Seite schickt der wiedereingewechselte Ben Stürmerkollegen Kevin in Richtung Strafraum. Aus zentraler Position heraus zieht Kevin mit Ball und Tempo am Gegner vorbei und schiebt zur Entscheidung ein.

Am Ende sicherlich zwar ein glücklicher Sieg (Chancenverhältnis 8:10 gegen uns). Wenn der Gegner allerdings nicht trifft, dann wird dies bekanntlich bestraft. In Anbetracht aller Umstände an diesem Tag, muss man auch einfach nur mal mit dem Ergebnis zufrieden sein.

In der nächsten Woche geht es nach Halle zu den Felsenkickern. Im Spitzenspiel gegen Turbine wird man wieder eine Schippe drauflegen müssen um auch hier am Ende etwas zählbares mit nach Hause entführen zu können. Anstoß ist am Sonntag um 13:00 Uhr.

 


Quelle: M. K.


Lauftext