SV Merseburg-Meuschau e.V.

D2-Junioren : Spielbericht 1. Kreisklasse St. 2, 18.ST (2017/2018)

SV Eintracht Gröbers   SV Meuschau II
SV Eintracht Gröbers 1 : 5 SV Meuschau II
(0 : 4)
D2-Junioren   ::   1. Kreisklasse St. 2   ::   18.ST   ::   21.04.2018 (10:15 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Alen Bronja, Jonas Joel Rabe, Luke Herden, Toni Berlin

Assists

4x Sarah Michelle Häßler, Alen Bronja

Zuschauer

35

Torfolge

0:1 (11.min) - Toni Berlin (Sarah Michelle Häßler)
0:2 (18.min) - Alen Bronja (Sarah Michelle Häßler)
0:3 (19.min) - Luke Herden (Alen Bronja)
0:4 (30.min) - Alen Bronja (Sarah Michelle Häßler)
1:4 (52.min) - SV Eintracht Gröbers
1:5 (53.min) - Jonas Joel Rabe (Sarah Michelle Häßler)

Pflichtaufgabe mit Bravour gemeistert!

Am Samstag stand das Punktspiel bei der Eintracht aus Gröbers auf dem Programm. Ein Gegner, den wir im Hinspiel deutlich bezwingen konnten. Also eine einfache Aufgabe? Mitnichten! Der Mannschaft und  dem  Trainergespann  Kötzsche / Sander begegnet man nun seit einigen Jahren und daher war schon im Vorfeld bewusst, dass Gröbers uns an guten Tagen richtig vor Probleme stellen kann.

Bei herrlichem Sonnenwetter startete demzufolge das Spiel auf dem gepflegten Grün in den ersten zehn Minuten doch recht ausgeglichen. Letztlich brachte uns dann doch unser schnelles Umschaltspiel in Führung und auf die Siegerstraße! Nachdem im Mittelfeld der Ball durch frühes Pressing erobert werden konnte, spielten wir und zügig vor des Gegners Tor, der so phasenweise kaum noch Zugriff auf das Spielgeschehen bekam. Zwangsläufig konnten wir so bis zum Pausenpfiff einen beruhigenden Vorsprung erzielen.

In der Halbzeit gab es nur klein Korrekturen zu besprechen, da man mit dem Spiel unserer Mannschaft durchaus zufrieden sein konnte.

In der zweiten Halbzeit war es dann ein typischer Sommerkick. Aufgrund des deutlichen Spielstandes und der Wärme auf dem Platz plätscherte das Spiel zwanzig Minuten vor sich hin. Wir waren weiterhin deutlich Feldüberlegen und hatten auch einige sehr gute Torchancen, aber der letzte Wille den Ball über die Linie zu drücken fehlte dann doch sichtbar. Durch einen schlecht verteidigten Eckball servierten wir der Eintracht dann den Torerfolg auch noch auf dem Silbertablett, welcher gern angenommen wurde. Durch diesen Gegentreffer erwachte das Spiel für die letzten Minuten nochmal und es ergaben sich auf beiden Seiten Torchancen, wovon wir eine zum Endstand nutzen konnten.

Fazit: Heute wurde der Stiefel runtergespielt, nicht mehr und nicht weniger! Was aber ausreichte. Wir waren jederzeit Herr der Lage auf dem Spielfeld und verdient die drei Punkte eingefahren.

Nun beginnen die entscheidenden zwei Wochen dieser bisher überaus erfolgreichen Saison! Durch die unerwartete Niederlage von Traktor Teicha bei der JSG BON sind mit uns und dem TSV Niemberg nur noch zwei Mannschaften im Kampf um den Staffelsieg im Rennen. Das erste von zwei Gipfeltreffen startet nun hoffentlich nächste Woche Samstag in Niemberg. Durch den derzeitigen Punktevorsprung können wir mit dem angepeilten Auswärtssieg für eine kleine Vorentscheidung sorgen und die letzten Spiele entspannter angehen.

Und nicht zu vergessen: Am 1.Mail steigt auf dem Merseburger Ulmenweg das Kreispokalendspiel gegen die Landesligaspitzenmannschaft vom FSV Bennstedt. Wir sind in dem Spiel zwar klarer Außenseiter, werden aber trotzdem versuchen das Spiel lange offen zu halten …


Quelle: Ingolf Schöniger

Fotos vom Spiel


Zurück


Lauftext