SV Merseburg-Meuschau e.V.

D-Junioren : Spielbericht Landesliga St.4, 9.ST

SV Meuschau   Turbine Halle
SV Meuschau 0 : 1 Turbine Halle
(0 : 0)
D-Junioren   ::   Landesliga St.4   ::   9.ST   ::   03.11.2018 (10:00 Uhr)

Viele Chancen, besser, dennoch verloren!

Am Samstag empfingen wir die Kicker vom Halleschen Felsen, Turbine Halle. Die Vorzeichen standen nicht gut, konnten wir aufgrund Krankheit, Feiertag und Schule nur einmal trainieren, fiel am Spieltag aufgrund Arbeit auch noch Trainer Nico aus und erwartete uns der letztjährige ungeschlagene Meister der Staffel 4 der Landesliga. Trotzdem wollten wir dem Favoriten ordentlich Paroli bieten und punkten.

Von Beginn an entwickelte sich ein gut klassiges Landesligapunktspiel auf absoluter Augenhöhe, ja sogar mit leichten Vorteilen für uns. Hinten standen wir sehr gut und nach vorn zeigten wir guten Angriffsfußball und kreierten Chancen. Leider versagten uns die Nerven oder die nötige Ruhe im Abschluss fehlte, denn Noah, Sarah, Lukas und Hendrik konnten sehr gute Möglichkeiten leider nicht zur verdienten Führung nutzen. Da auch die Turbineros nicht trafen, ging es mit einem schmeichelhaften 0:0 für unsere Gäste in die Pause, denn das Chancenverhältnis von 6:3 lag klar auf unserer Seite.

Die Halbzeitansprache war ruhig und klar, gab es nur den Vorwurf der Chancenverwertung zu kritisieren.  Wir wollten so weiter spielen, kämpfen und dem Favoriten weiter die Stirn zeigen.

Aber gleich mit der ersten Aktion gingen unsere Gäste mit 0:1 in Führung, sprang ein Torschuss vor Flo so unglücklich auf, das er unhaltbar wurde. Aber wir ließen die Köpfe nicht hängen, rannten weiter an, kämpften um jeden Ball und wollten den Ausgleich erzielen. Leider war es wie verhext, Halloween wirkte wohl noch nach, denn egal was wir versuchten, entweder hielt der Tormann oder wir scheiterten knapp. Die Uhr lief weiter runter und wir wurden noch offensiver und offener. Da Turbine aber ihre wenigen Kontersituationen nicht nutzte blieb es spannend, aber das Glück war uns heute einfach nicht hold. Pünktlich pfiff der gute Schiedsrichter die Partie ab und wir standen mit leeren Händen da. Eigentlich besser, viel mehr Chancen und dennoch verloren, ja Fußball ist manchmal nicht gerecht. Eine Punkteteilung wäre sicher mehr wie verdient gewesen und wenn diese Partie wirklich einen Sieger gebraucht hätte, denn sicherlich nicht unsere Gäste.

Dennoch Glückwunsch an Turbine für ein rasiges, faires Duell!

Alle Spieler zeigten eine gute Leistung, auf der es aufzubauen gilt. Jetzt wollen wir am 10.11.2018 in Bennstedt uns die verlorenen Punkte zurückholen. Bennstedt muss, wir wollen und wir werden, da sind wir uns sicher, denn wenn es einen Fußballgott gibt, muss er in Bennstedt mal auf unserer Seite stehen.

Also Kopf hoch, wieder aufstehen und es besser machen!


Quelle: Steffen Schülert

Fotos vom Spiel


Zurück


Lauftext