SV Merseburg-Meuschau e.V.

D-Junioren : Spielbericht Landesliga St.4, 10.ST

FSV Bennstedt   SV Meuschau
FSV Bennstedt 1 : 5 SV Meuschau
(0 : 1)
D-Junioren   ::   Landesliga St.4   ::   10.ST   ::   10.11.2018 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Sarah Michelle Häßler, Noah Dosse, Lukas Horvath, Eric Andreas Erfurt, Fabian Jursch

Assists

2x Fabian Jursch, Sarah Michelle Häßler, Eric Andreas Erfurt, Noah Dosse

Zuschauer

35

Torfolge

0:1 (4.min) - Sarah Michelle Häßler per Kopfball (Fabian Jursch)
0:2 (46.min) - Lukas Horvath (Eric Andreas Erfurt)
0:3 (47.min) - Fabian Jursch (Noah Dosse)
0:4 (51.min) - Noah Dosse (Fabian Jursch)
1:4 (58.min) - FSV Bennstedt
1:5 (59.min) - Eric Andreas Erfurt per Kopfball (Sarah Michelle Häßler)

Mangelhafte Chancenverwertung verhindert höheren Sieg

Am Samstag mussten wir nach Bennstedt reisen, das Gefühl war nicht gut, zogen unter der Woche schon dunkle Wolken auf, wurde es am Samstagmorgen immer dunkler.

Unter der Woche sagten bereits Hendrik, Philipp und Ansgar ab und Samstagmorgen kamen dann noch Jonas O. und Tobias dazu. Daniel und Jerre waren die letzten Wochen angeschlagen, standen aber "Gott sei Dank" im Kader! Also war improvisieren angesagt und die Telefone glühten, da wir unsere beiden 2006er, die diese Saison schon in der C spielen, Ben und Fabian nach Bennstedt bestellen mussten. Ben sollte ins Tor, Fabi die Abwehr verstärken, die Flo (sonst immer im Tor) organisieren sollte.

Wir bestimmten von der ersten Minute an das Geschehen und konnten durch Sarah schnell in Führung gehen. Dies sollte Sicherheit bringen und wir erspielten uns wieder zahlreiche Möglichkeiten. Leider ist es im Moment wie verhext, der Ball will nicht rein. Egal ob Eric, Noah, Lukas, Fabi oder Sarah, es war zum Verzweifeln. Da wir hinten extrem sicher standen und keine Torchancen zu ließen, ging es mit einer hochverdienten, aber zu niedrigen Führung in die Pause.

Hier wurden ein paar Dinge angesprochen und man merkte Sarah und den Jungs ihre Nervosität an, hier wieder Punkte zu verschenken. Diesen Druck konnten beide Trainer ihrem Team nehmen, sie sollten einfach weiter an ihre Stärken glauben.

Auch im 2. Durchgang dasselbe Bild. Wir berannten das Tor des Gastgebers und erspielten uns einige Möglichkeiten. Nun half auch noch der Pfosten oder die Latte mit, aber der Ball wollte nicht zum vorentscheidenden 0:2 rein. Nach einer Ecke wurde der Ball zu kurz abgewehrt und Lukas machte endlich das erlösende Tor zum 0:2. Danach war die Moral der tapfer kämpfenden Bennstedter gebrochen und der stark spielende Fabian konnte noch doppelten Doppelpass mit dem sehr agilen Noah das 3:0 erzielen. Kurz darauf zirkelte Noah einen Eckball direkt ins Tor und der Deckel auf die Partie war nun komplett drauf. Die einzige Unachtsamkeit nutzte Bennstedt zum Ehrentreffer aus, den Eric gleich im Gegenzug mit einem schönen Kopfball egalisierte.

Am Ende stand ein nie gefährdeter 1:5 Auswärtssieg zu Buche, der wieder einmal zu knapp ausfiel, bei gefühlten 20 Chancen (3 mal Latte und 3mal Pfosten und zig Paraden des Tormanns)!

Dennoch zeigten alle eine starke Partie und vielen Dank an Ben und Fabi, sowie an Andreas und Stefan für die unkomplizierte und kurzfristige Hilfe!

Nun haben wir 2 Wochen spielfrei, ehe es am 01.12.2018 zum letzten Vorrundenspiel gegen Bernburg kommt. Hier wollen wir nochmal 3 Punkte holen, aber aufgepasst, wer Bernburg unterschätzt, kann nur verlieren, denn auch dieses Spiel muss erst gespielt werden! Zeigen wir wieder eine couragierte Leistung und nutzen unsere Chancen, sind wir überzeugt, dass wir die Hinserie mit 19 Punkten abschließen können, das ist jetzt das erklärte Ziel!


Quelle: Steffen Schülert
Zurück


Lauftext