SV Merseburg-Meuschau e.V.

D-Junioren : Spielbericht Landesliga St.4, 11.ST

SV Meuschau   SG Bernburg
SV Meuschau 5 : 1 SG Bernburg
(2 : 0)
D-Junioren   ::   Landesliga St.4   ::   11.ST   ::   01.12.2018 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Noah Dosse, Sarah Michelle Häßler, Lukas Horvath, Eric Andreas Erfurt

Assists

2x Noah Dosse, Sarah Michelle Häßler, Lukas Horvath, Eric Andreas Erfurt

Zuschauer

25

Torfolge

1:0 (12.min) - Lukas Horvath per Weitschuss (Noah Dosse)
2:0 (22.min) - Noah Dosse (Lukas Horvath)
2:1 (41.min) - SG Bernburg
3:1 (42.min) - Sarah Michelle Häßler per Elfmeter (Noah Dosse)
4:1 (52.min) - Noah Dosse (Eric Andreas Erfurt)
5:1 (55.min) - Eric Andreas Erfurt (Sarah Michelle Häßler)

Halbserie mit überragenden 19 Punkten abgeschlossen

Am Samstag hatten wir unser letztes Hinrundenspiel zu bestreiten. Vom Papier sicherlich eine lösbare Aufgabe, dennoch sollte keine Überheblichkeit und auch kein Schlendrian einziehen. Da aufgrund Krankheit auch noch 2 Stammspieler Jonas R. und Philipp ausfielen, war man schon etwas nervös. Die Trainer warnten die Mannschaft und stellten sie auf ein Kopfspiel ein. Schließlich wollten wir unser letztes Heimspiel des Jahres 2018 gewinnen und die Halbserie mit 19 Punkten abschließen, was so nach den vielen Abgängen nicht zu erwarten war.

Pünktlich pfiff der gute Schiedsrichter Hannes Oertel die Partie an. Das Geläuf war tief und vom Regen gezeichnet, so dass beide Mannschaften am Anfang viele Schwierigkeiten hatten. Dennoch drückten wir den Gast tief in die Hälfte und schnürten sie ein. Aber zu hektisch, zu unkonzentriert und auch ein wenig zu sicher präsentierten wir uns, ja da kann man reden wie man will. Die ersten schön herausgespielten Chancen von Sarah, Eric oder Noah konnten wir noch nicht nutzen. Als Noah in der Rückwärtsbewegung einen starken Ballgewinn hatte und auf Lukas spielte, wollte er schießen oder flanken, auf jedenfall schlug sein Ball unhaltbar ein, auch weil Eric Tormann und Abwehrspieler stark durch einen Laufweg irritierte. Da war endlich die Führung und ab da dominierten wir die Partie. Viele Chancen wurden herausgespielt und so konnte Noah nach Eckball von Lukas das 2:0 noch vor der Pause erzielen. Die Gäste durch einige Konter gefährlich, bissen sich aber an der guten Abwehr die Zähne aus und konnten deshalb nur eine nennenswerte Chance im 1. Durchgang verzeichnen.

In der Pause wurde viel gesprochen, dass die Konzentration oben gehalten wird, auf das 3. Tor zu gehen ist und vor allem ein Anschlusstreffer zu vermeiden ist, aber man kann ja reden…

Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit schockten uns die Gäste und erzielten den Anschlusstreffer. Genau das wollten wir nicht, hier noch zittern müssen. Aber im Gegenzug tunnelte Noah im Strafraum seinen Gegenspieler, der so gefrustet war und ihn klar von den Beinen holte. Klare Sache – Neunmeter. Sarah nahm sich der Sache an und verwandelte sicher. Nun war auch der Bernburger Widerstand gebrochen und es wurde ein Spiel auf ein Tor. Viele Chancen durch Eric, Sarah und Noah wurden vergeben, dennoch hatten wir noch zweimal Grund zum Jubeln. Noah nach bärenstarker Vorarbeit von Eric und Eric selbst schossen uns zum verdienten 5:1 Heimsieg.

Alle Spieler zeigten eine starke Leistung, wo keiner abfiel!

Am Ende gewannen wir hoch verdient, zu niedrig, aber egal. Das Ziel war erreicht und wir haben überragende 19 Punkte nach der 1. Halbserie. Wer hätte das vor der Saison und den vielen Abgängen erwartet, KEINER. Eure Trainer Nico, Eric und Steffen sind sehr stolz auf Euch, weil man Euch jede Woche den zurückgewonnenen Spaß ansieht, ihr euch stetig verbessert und ein echtes Team geworden seid.

Nun geht es in die „Halle“, wo nur der Spaß im Vordergrund stehen wird, sowie die körperliche Fitness gehalten werden soll!

Die HKM und der Kreispokal sind nur Bonuswettbewerbe, klares Augenmerk hat der schnelle Klassenerhalt in der Landesliga für uns und für den Verein!

Fazit: Die 1. Halbserie macht Lust auf mehr! Also auf geht’s!


Quelle: Steffen Schülert

Fotos vom Spiel


Zurück


Lauftext