SV Merseburg-Meuschau e.V.

D2-Junioren : Spielbericht 1. Kreisklasse St. 2, 20.ST (2017/2018)

BW Günthersdorf   SV Meuschau II
BW Günthersdorf 1 : 3 SV Meuschau II
(0 : 1)
D2-Junioren   ::   1. Kreisklasse St. 2   ::   20.ST   ::   04.05.2018 (18:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Sarah Michelle Häßler

Assists

Noah Dosse, Luke Herden, Toni Berlin

Zuschauer

30

Torfolge

0:1 (30.min) - Sarah Michelle Häßler (Luke Herden)
0:2 (37.min) - Sarah Michelle Häßler per Kopfball (Noah Dosse)
0:3 (40.min) - Sarah Michelle Häßler (Toni Berlin)
1:3 (47.min) - BW Günthersdorf

Unverdienter Sieg nach enttäuschender Leistung!

Vom Papier her war alles klar, der Tabellenletzte empfing den Tabellenführer, also eine klare Sache, dies meinten alle, vor allem unsere Mannschaft. Leider fiel Alen verletzungsbedingt aus, was bereits am Dienstag schon sehr schmerzte.

Da kann man in der Kabine reden, predigen was man will, das Überhebliche war in den Köpfen einfach drin. Auch erwartete man eine Reaktion, nach der verdienten Pokalniederlage und wollte man natürlich mit einem deutlichen Sieg dem Staffelsieg wieder einen Schritt entgegen gehen.

Auf dem sehr kleinen, holprigen Platz begannen wir sehr unkonzentriert und ließen eigentlich alles vermissen, was uns sonst so auszeichnet. Kein Passspiel, wenig Laufbereitschaft, keine Konzentration und dazu kam dann auch die berühmte Überheblichkeit. Klar waren wir spielbestimmend und rannten auf das sehr gut gehütete Tor der Günthersdorfer an, aber zwingend wurden wir nur selten. Zu viele Fehler im Spielaufbau, zeigten dem Gastgeber, dass er hier keine Angst haben musste und somit spielte er selber mit. Die größte Chance in Durchgang 1 vereitelte Flo überragend und ein Gegentor lag durchaus in der Luft. Wir auch mit ein paar Möglichkeiten, aber wenn, schlossen wir einfach zu überhastet ab. Kurz vor der Pause ein guter Spielzug über Noah, Toni, Luke und Sarah, und sie netzte kurz vor der Pause zum schmeichelhaften 0:1 ein, Bann gebrochen. Gott sei Dank, dachten alle.

In der Pause viele strenge, laute und mahnende Worte, führte man ja nun endlich und man wollte nun nachlegen und zeigen wer der Tabellenführer ist, dies sah man nämlich in den ersten 30 Minuten zu selten.

Mit Beginn der 2. Hälfte zeigte man 15 Minuten guten Fußball und schraubte das Ergebnis auf 0:3 hoch. Eine super getretene Ecke von Noah köpfte Sarah mustergültig ein und ein herrlicher Pass in die Nahtstelle von Toni, bescherte uns das 0:3, weil Sarah sich erneut gut durchsetzte. Was aber danach passierte ist nicht in Worte zu fassen. Ab dem Moment spielte nur noch der Gastgeber und hatte viele glasklare Chancen. Zu unserem Glück traf er nur einmal und wir retteten uns gerade so über die Ziellinie und sehnten den Abpfiff herbei.  Der sehr gute Schiedsrichter tat uns dann auch pünktlich den Gefallen und ich glaube, wenn es hier noch länger gegangen wäre, hätte es für uns, eng und peinlich werden können.

Am Ende feierten wir einen „Dreckssieg“, der mit der schlechtesten Saisonleistung nicht verdient war, das muss man klar sagen! Wir sind fast am Ziel, aber noch nicht durch, das sollte jedem bewusst sein. Wollen wir uns unsere super Saison am Ende nicht noch kaputt machen, müssen jetzt ALLE, nochmal volltanken und richtig Gas geben. Wenn nur wenige Normalform vorweisen, reicht es eben nur noch bedingt, also strafft euch nochmal.

Das Formbarometer geht eindeutig bergab, und da sollten wir jetzt schnellstens was ändern, denn nun kommen mit Teicha, Niemberg und BON die nach UNS besten Teams der Liga. Mit so einer Leistung wie am Nova Eventis, haben wir keine Chance auf Punkte bzw. den EINEN Punkt, der uns nun zum Staffelsieg noch fehlt, sollte Niemberg alles gewinnen!

Also gebt nochmal alles…


Quelle: Steffen Schülert

Fotos vom Spiel


Zurück


Lauftext