SV Merseburg-Meuschau e.V.

D-Junioren : Spielbericht Landesliga St.4, 16.ST (2018/2019)

SV Meuschau   VfL Halle 1896 II
SV Meuschau 6 : 0 VfL Halle 1896 II
(2 : 0)
D-Junioren   ::   Landesliga St.4   ::   16.ST   ::   06.04.2019 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Lukas Horvath, Eric Andreas Erfurt, Hendrik Pfützner, Noah Dosse, Sarah Michelle Häßler

Assists

3x Noah Dosse, Fabian Jursch, Sarah Michelle Häßler, Jonas Joel Rabe

Zuschauer

25

Torfolge

1:0 (3.min) - Sarah Michelle Häßler (Noah Dosse)
2:0 (24.min) - Noah Dosse per Weitschuss (Sarah Michelle Häßler)
3:0 (38.min) - Hendrik Pfützner (Noah Dosse)
4:0 (41.min) - Lukas Horvath per Kopfball (Fabian Jursch)
5:0 (48.min) - Eric Andreas Erfurt (Jonas Joel Rabe)
6:0 (50.min) - Lukas Horvath (Noah Dosse)

Mit bester Saisonleistung zur Revanche!

Am Samstag empfingen Sarah und die Jungs die 2. Vertretung des VfL Halle 96. Die gewannen letzte Woche gegen den Tabellenführer aus Hettstedt mit 5:1 und schlugen uns im Hinspiel klar und deutlich mit 7:1, beide Male war ihre Talenteligamannschaft spielfrei! Wir wollten nach der schwachen Vorstellung im Pokal in Spergau was gutmachen, aber als wir die Namen auf dem Formular lasen, war die Euphorie wieder verflogen, waren es nämlich dieselben wie im Hinspiel! Trotzdem hieß es Kopf hoch, Brust raus und Vollgas! Mit den Ausfällen von Flo, Jonas O., Jerre und Zahni hatten auch wir wieder zu kämpfen, bekamen wir aber die 2006er und schon C-Kicker Fabian und Hendrik, Dank an Jurschi und Stefan!

In der 1. Hälfte bestimmten wir die Partie klar und erarbeiteten uns viele Chancen. Nach einem herrlichen Spielzug über Eric, Hendrik, dieser auf Noah, steckte dieser den Ball stark auf Sarah durch, die gekonnt das 1:0 erzielte. Und weiter ging es in Richtung VfL Tor, war das wirklich die Truppe aus dem Hinspiel, Zweifel kamen auf. Leider konnten Hendrik, Sarah, Noah ihre Möglichkeiten nicht nutzen. Hinten passten wir auf und konnten das Geschehen immer wieder in die VfL Hälfte legen. Nach einem starken Pressing von Sarah stürmte der Tormann aus dem Tor uns schoss den Ball kurz vor ihr weg, aber genau auf Noah. Dieser nahm den Ball an um ihn dann aus 23 Metern zum 2:0 ins Netz zu heben, ein technisch, überragendes Tor, weil genauso gewollt. Da auf beiden Seiten nichts mehr passierte pfiff der gute Schiedsrichter Roy Kern zur Halbzeit.

Hier wurden Sarah und die Jungs gelobt, zeigten sie eine starke Leistung, schade nur warum nicht in Spergau, denn dann wären wir ohne Probleme ins Finale marschiert! Trotzdem mussten nochmal so starke 30 Minuten her, jetzt wollten wir die Überraschung und uns revanchieren für die derbe Hinspielklatsche.

Auch in der 2. Halbzeit waren wir klar das bessere Team und erzielten nach starker Vorarbeit des guten Noah durch Pfütze das vorentscheidende 3:0. Nun rollten unsere Angriffswellen und da wir hinten wenig zu ließen und wenn waren Philipp, Fabian, Eric und Ben zur Stelle und hielten die Null. Der gute Lukas und der endlich in Form kommende Eric sorgten am Ende für einen 6:0 Heimsieg, der hochverdient war, bei einem Chancenverhältnis von 14:6!

Alle Spieler zeigten eine sehr starke Leistung und der Teamgeist war überragend und man sah sehr deutlich das Fabian und Hendrik das Niveau der Truppe enorm anheben. Auch war es wichtig, wieder einen echten Tormann im Tor zu haben.

Die Truppe zeigte eine starke Reaktion und hätte mit der Leistung wahrscheinlich Spergau überrollt, aber hätte, wenn und aber…

Komisch das der VfL Halle so schwach war, spielten sie uns doch mit derselben Truppe im Hinspiel förmlich an die Wand oder waren es damals doch andere Spieler? Egal das muss jeder selbst wissen. Sarah und die Jungs sind auf einem guten Weg und werden sich nächste Woche dem Tabellenführer aus Hettstedt stellen, der eine kleine Minikrise hat (1:5 gegen VfL Halle 96 II und nun 0:5 in Eisleben), aber glaubt mir die sind auf Wiedergutmachung aus, das heißt wir müssen richtig ackern und dagegen halten!


Quelle: Steffen Schülert

Fotos vom Spiel




Lauftext