SV Merseburg-Meuschau e.V.

D-Junioren : Spielbericht Landesliga St.4, 5.ST

VfL Halle 1896 II   SV Meuschau
VfL Halle 1896 II 7 : 1 SV Meuschau
(6 : 0)
D-Junioren   ::   Landesliga St.4   ::   5.ST   ::   22.09.2018 (09:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Eric Andreas Erfurt

Assists

Noah Dosse

Zuschauer

25

Torfolge

1:0 (1.min) - VfL Halle 1896 II
2:0 (5.min) - VfL Halle 1896 II
3:0 (6.min) - VfL Halle 1896 II
4:0 (8.min) - VfL Halle 1896 II
5:0 (22.min) - VfL Halle 1896 II
6:0 (27.min) - VfL Halle 1896 II
6:1 (57.min) - Eric Andreas Erfurt per Weitschuss (Noah Dosse)
7:1 (60.min) - VfL Halle 1896 II

Nicht den Hauch einer Chance am Halleschen Zoo

Am frühen Samstagmorgen mussten wir in die Nähe des Halleschen Zoo, um und uns dort mit dem VfL Halle 96 II zu messen. Wir hatten einen guten Kader zusammen und wollten auf ungewohntem Kunstrasen erneut Spaß haben und punkten, aber es kam anders…

Von der 1. Minute an, ließen die jungen Zookicker uns und vor allem den Ball laufen. Wir bekamen überhaupt keinen Zugriff und lagen bereits nach 8 Minuten mit 0:4 zurück. Sicherlich hatten wir auch 2-3 gute Möglichkeiten, aber was die Zooacht hier abzog, war schon Wahnsinn! Mit schnellen direkten Ballstafetten bestimmten sie die einseitige Partie und wir hatten echt Glück, dass es in der Pause nicht schon ein Debakel gab, obwohl 0:6 schon hart klingt und auch für ALLE hart war.

Endlich war Pause und viele ließen die Köpfe hängen und man sah auch ein paar Tränen, so unterlegen zu sein, dass hatten wir nicht erwartet! Nun war Aufbauarbeit angesagt, aber Eric und Steffen wussten genau was zu tun war, stellten taktisch nun etwas um und bauten Sarah und die Jungs auf. Nicht ein lautes Wort, kein Schimpfen, sondern Streicheln war angesagt!

Das diese Mannschaft Ehrgeiz hat und viel Moral, dass wussten wir, aber dass sie auch beißen, kratzen und sich nicht ergeben will, dies zeigte SIE nun. Jetzt mit dem Wind agierend, wurde die Partie offener. Leider scheiterten wir immer wieder an dem überragenden Tormann. Was dieser Junge hielt und wie er von hinten raus agierte, mir war sofort klar, dass er sonst 100% Talenteliga spielt. Egal was Sarah, Noah, Hendrik und die anderen versuchten, er war einfach nicht zu überwinden. Da wir nun auch hinten besser standen, konnte keine Mannschaft ein Tor erzielen. Kurz vor Schluss gelang Eric mit einem tollen Heber aus 25 Metern (wurde in der Halbzeit angesprochen, dass der Tormann als Art Libero agiert) das 1:6 und nun wollten wir wenigstens die 2. Hälfte gewinnen. Leider gelang dem VfL mit dem Schlusspfiff das 7:1, aber egal, wir hatten in der 2. Halbzeit gezeigt, was möglich ist, wenn Jeder für Jeden kämpft, läuft und man als Team agiert!

Alle Spieler waren in der 1. Halbzeit völlig überfordert, zeigten aber in der 2. was sie können, und genau darauf sollten wir aufbauen. Vielleicht war die gewählte Taktik und die Aufstellung nicht die beste Wahl von Trainer Steffen, der sich die Niederlage klar mit ankreiden muss! Aber Eric und er haben wichtige Erkenntnisse aus dem Spiel mitgenommen und wieder was gelernt!

Aber auch diese hohe Niederlage wird uns nicht umwerfen, und es wird auch nicht die letzte Klatsche gewesen sein.

Uns fehlen im Moment einfach die Leichtigkeit und vor allem der spielerische Glanz, denn wir müssen diese Saison richtig hart kämpfen und arbeiten, da kommt das Spielerische leider zu kurz und dies muss die Mannschaft nun neu erlernen. Jetzt merkt man so richtig, was unsere Abgänge für Lücken hinterlassen haben, aber wir packen das, auch wenn jetzt mit Hettstedt, SV Merseburg 99 (Pokal in den Ferien) und Eisleben harte Brocken warten.

Aber wir müssen nicht, nein wir wollen, und wir sind uns sicher, dass wir die nötigen Punkte für den Klassenerhalt holen werden und auch im Kreispokal trotz vieler Ausfälle durch die Ferien, den starken 99ern Paroli bieten können, haben wir ja 2 Saisonziele, Klassenerhalt und minimum Halbfinale im Kreispokal!


Quelle: Steffen Schülert

Fotos vom Spiel


Zurück


Lauftext